SEO-Optimierung

Kategorie Datum 25. Februar 2020 Autor
braindinx SEO-Optimierung Webdesign SEO

SEO-Optimierung. Mensch oder Maschine, wer kommt zuerst?

Das Web ist ein hart umkämpfter Markt, wenn es um die Gewinnung von Aufmerksamkeit für das eigene Unternehmen geht. Wenn wir von SEO-Optimierung sprechen, dann meinen wir im Grunde nur eins. Wie werde ich bei Google besser gefunden? SEO steht für Search Engine Optimization – also die Optimierung der Website und deren Inhalte für die Suchmaschinen. Die Suchmaschinen ist in Deutschland zu 98% Google.

Das Ziel von Google ist dabei, dem User die besten Treffer zu seinen Suchanfragen zu zeigen. Nur wenn ich schnell und einfach die besten Ergebnisse erhalte, nutze ich eine Suchmaschine auch. Google macht das seit Jahren so erfolgreich, dass es keine oder kaum noch Alternativen auf Augenhöhe gibt. Das ist durchaus auch ein zweischneidiges Schwert, denn Goole verdient sein Geld mit Anzeigenwerbung, den Google ADS. Gleichzeitig möchte jeder über SEO-Optimierung über natürliches Ranking an die Spitze.

Auch für unsere neue Website war die SEO-Optimierung ein zentrales Thema. Oft ist es eine Gratwanderung zwischen Nutzererlebnis UX-Design und SEO.

Die wichtigsten SEO-Faktoren

Das Thema SEO-Optimierung und das Ranking bei Google ist nicht nur ein sehr lukrativer Markt, sondern auch ein Feld voller Halbwissen und veralteten Ansätzen.

Der wichtigste Tipp den wir dir geben können lautet: Es gibt keine Abkürzung und es gibt auch keine Tricks. SEO-Optimierung ist Arbeit. Es macht nur Sinn, wenn damit auch Mehrwert einhergeht. Dann kann es sogar Spaß machen.

Wenn du nur einen Faktor berücksichtigen willst, dann konzentriere dich auf hochwertigen und einzigartigen Inhalt.

Außerdem wichtig

  • Seitentitel
  • Metabeschreibung
  • Ladezeit
  • Bilder
  • ALT-Tags
  • Domain
  • Backlinks
  • Interne Verlinkung
  • Keywords
  • Traffic

Die besten SEO-Tools

Kein Erfolg ohne messbare Ziele und Ergebnisse. Wer seine Seite optimieren möchte, muss zunächst wissen, wo er steht. Die Google-Suche ist dabei keine verlässliche Quelle, denn die Ergebnisse sind abhängig von Standort, Gerät, Profil usw. Ein SEO-Tool muss also her.

Seobility

braindinx SEO-Optimierung Seobility
Wir nutzen Seobility für diesen Zweck, denn es ist eine gute und kostengünstig Möglichkeit um die eigene Seite zu untersuchen.

Seobility analysiert deine Website indem ein Crawler sämtliche verlinkte Seiten erfasst und auswertet. Dabei werden fehlerhafte Seiten, Probleme bei der Onpage Optimierung und Probleme hinsichtlich des Inhalts wie Duplicate Content ermittelt und dir übersichtlich in Listenansicht dargestellt. Zur nachhaltigen und kontinuierlichen Überprüfung deiner Website, wird jedes angelegte Projekt stetig gecrawlt und analysiert, so dass dir Veränderungen bei der Optimierung deiner Webseiten sofort angezeigt werden.

Rank Math für WordPress

braindinx Webdesign SEO-Optimierung Rank Math
Für die Onpage Optimierung unserer WordPress Seite verwenden wir seit Anfang 2019 das kostenlose SEO Plugin RankMath.

Mit dem Plugin kannst du sämtliche wichtigen Einstellungen vornehmen, die deine Rankings verbessern und somit deinen Traffic erhöhen. Grundlegend ist es ähnlich wie das Yoast SEO Plugin. Doch es ist deutlich umfangreicher, schneller und vor allem übersichtlicher.

Matomo

braindinx SEO-Optimierung Matomo
Nur wenn du die Ereignisse auf deiner Seite verfolgen und messen kannst, hast du die Grundlage für eine SEO-Optimierung.

Matomo, ehemals Piwik, ist eine weitverbreitete Open-Source-Webanalytik-Plattform. Es sit eine sehr gute Alternative zu Google Analytics. Größter Vorteil: Die Daten gehören nur dir.

Mensch oder Maschine?

Ich habe vor einiger Zeit einen schönen Satz dazu gelesen: Menschen mögen Flyer, Google mag Bücher. Der optimale Weg scheint mir hier, für Menschen zu schreiben, aber die Maschine nicht außer Acht zu lassen. Ein toller Beitrag den niemand liest, der hilft niemandem. Ein schlechter Beitrag, der gut gefunden wird, auch nicht.

Für uns ist es besonders wichtig Informationen schnell und gut strukturiert zu erhalten. Trotzdem kann man dem ganzen Tiefe und Umfang geben. Bilder lockern ein komplexes Thema auf. Darüber freuen sich Mensch und Maschine.

Fazit

Dieser Beitrag ist für Suchmaschinen optimiert. Wir möchten dir mit dem Beitrag aber in erster Linie Mehrwert bieten. Darum haben wir wichtige Tipps, Tools und Ansätze hineingepackt. Wir möchten aber auch im Ranking steigen. Das Keyword auf das wir in diesem Beitrag besonders viel Wert gelegt haben – das Fokus Keyword – ist SEO-Optimierung. Unser Text ist 678 Worte lang, das ist ganz ordentlich denn unser Ziel lag bei mindesten 600 Worten. Die Benchmark ist aber immer der Platz vor dir im Ranking. Unsere Keyworddichte liegt bei 1.35. Wir haben eine passende SEO Meta-Beschreibung verwendet und auch Bilder mit entsprechenden Alt-Attributen verwendet. Insgesamt erreichen wir so ein Index von 91/100 für diesen Beitrag.