Logo- und Webentwicklung

Jan Haak – Music & Sound

Die Aufgabenstellung

Bereits 2017 entwickelten wir für Jan Haak eine erste, statische Website für sein Kleingewerbe. Einige, erfolgreiche Jahre später und mit entsprechend gestiegenem Anspruch, war es nun an der Zeit für ein umfangreiches ReBranding der Marke Jan Haak.

Das Ergebnis

Markenbildung in Form eines neuen Corporate Design mit entsprechendem Leitfaden sowie eine umfangreiche Corporate Website als Portfolio im Bereich Musik und Sounderstellung

Die neue Website von Jan Haak präsentiert sich futuristisch bis modern – passend zum Thema.

Über Jan Haak

Seit ich mich erinnern kann, war Musik ein Teil meines Lebens. Meine Mutter, die sowohl spielte als auch ein Orchester dirigierte, unterrichtete auch Gitarre. Es ist also nicht verwunderlich, dass ich mit sechs Jahren meinen ersten Unterricht hatte. Mein Vater war ein großer Film- und Soundtrack-Fan. Als ich acht Jahre alt war, brachte er mich in einen Filmwarenladen, wo ich meinen ersten Soundtrack kaufte – Aliens von James Horner. Von diesem Moment an war ich fast besessen von der Idee, selbst Soundtracks zu schreiben und meine eigenen Geschichten durch Musik zu erzählen.

Aber bevor ich meine beiden Leidenschaften, Soundtracks und Videospiele vereinte – schließlich bin ich in den 1990er Jahren aufgewachsen -, genoss ich den wilden Rock’n’Roll-Lebensstil und tourte mit verschiedenen mittelalterlichen und Folk-Bands und beschloss, mit einem Freund ein eigenes Aufnahmestudio zu eröffnen.

Erst 2013 fand ich heraus, wie ich all diese verschiedenen Interessen und Erfahrungen kombinieren kann: in Videospielen. Kein anderes Gebiet bietet mehr Kreativität, Vielfalt, Möglichkeiten und Herausforderungen als die Welten, die Geschichten und die Charaktere von Videospielen sowie deren Gameplay, Grafiken und Sounds. Letztendlich verschmelzen all diese Komponenten zu einem einzigen komplexen und harmonischen Ganzen – ein Prozess, der durch die frischen, neuen Ideen in der Indie-Dev-Szene noch weiter intensiviert wurde.

Seit 2015 komponiere ich Musik und erstelle Sound für Videospiele, Rollenspiele sowie Filme. Meine Karriere hat mich über die Gilde 3, Victor Vran, den preisgekrönten Earthdawn-Soundtrack, den preisgekrönten Steampunk-Actionfilm Space 1889 – Das Geheimnis von Phobos, bis zu meinem heutigen Standort geführt. Und ich hoffe, es wird mich weiterhin in viele andere fantastische Welten führen.

braindinx Jan Haak Webdesign
Seit 2015 komponiert Jan Haak Musik und erstellt Sounds für Videospiele, Rollenspiele und Filme.

Die Logoentwicklung

Bereits 2017 hatten wir einen ersten, einfachen Schriftzug erstellt, da es noch kein visuelles Erscheinungsbild oder Branding gab. Für die Anfänge war dieser Schriftzug ausreichend, zur Markenbildung genügte er nun aber nicht mehr den Ansprüchen.

Das gradlinige und klare Bild wollten wir beibehalten und zusätzlich ein markantes Icon schaffen. Der geometrische Schriftzug stützt das futuristische Bild, das bestens zur Videospiele-Branche passt. Aus dem ursprünglichen Erscheinungsbild wurde auch der markante Farbton beibehalten und konsequent fortgeführt.


Du wünschst dir Unterstützung für dein Unternehmen?

Wir sind langfristiger, kreativer Partner, Berater und Wegbegleiter auf deinem Weg zur Marke.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Jetzt dein persönliches Erstgespräch mit uns buchen.


Klare Linien und ein futuristischer Look – es ist kein Zufall, dass Jans Logo an Filmklassiker wie Alien erinnert.

Die Webentwicklung

Unser Ziel war eine zeitgemäße, moderne Website mit einfacher Administration über ein CMS. Hier setzen wir seit Jahren auf die individuelle Webentwicklung auf Basis von WordPress. Im Fokus der neuen Website sollten vier Projektkategorien in Form eines Audio-Showreels sowie Einzelprojekte mit kurzen Facts stehen. Die Seite bietet zudem die Möglichkeit, Projekte auch zu umfangreichen Referenzen auszubauen.

Individuell programmierte Websites sind für uns der Schlüssel zu nachhaltigen Ergebnissen. Auf Basis von WordPress mit vollwertigem CMS zur eigenständigen Pflege der Inhalte.

Mit einer klar definierten Zielgruppe von erfahrenen Kunden und Projektpartner, mit fundierten Branchen oder Projekt-Kenntnissen, war das futuristische Bild sehr naheliegend. Da besonders Soundelemente eine wichtige Rolle spielten, waren eigene Player und Projekt-Spotlights eine wichtige Anforderung für die Seite.

Bei der Darstellung der Projekte haben wir uns für eine Highlight-Lösung für aktuelle, große Referenzprojekte entschieden und mit einem Projektpool mit Kurzinfos ergänzt.

Eine Herausforderung war das Bildmaterial, das teilweise in zu starkem Kontrast zum Stil der Website stand oder in zu schwacher Qualität vorlag. Hier konnten wir eine gute Durchmischung mit Stockmaterial im passenden Stil finden.
Die minimalistische Form des Logos wurde konsequent fortgeführt und mit einem dunklen Hintergrund und der Akzentfarben kombiniert.
Hintergrundeffekte sorgen für Dynamik und Abwechslung und unterstreichen den Stil der Seite.

Wichtiges Herzstück der Website ist die Präsentation von Sounds in Form eines individuellen Players nach Kundenwunsch.

Die Wirkung

Passend zur Videospiele- und  Indie-Dev-Szene wirkt das Design des Logos und der neuen Website futuristische und modern.

Im Fokus der Website stehen die Referenzprojekte und natürlich Soundelemente, Audioplayer sowie viele Hintergrundinformationen zu den einzelnen Referenzen.

Projekt teilen